Nachricht

Microsoft Windows XP Support endet bald

Am 8. April 2014 wird Microsoft den Support für das Betriebssystem einstellen. Das bedeutet für alle Anwender, die das Betriebssystem derzeit noch einsetzen, dass die Umstellung auf Windows 7 oder Windows 8 immer dringender wird.

Da mit der Einstellung des Supports auch die Bereitstellung von Patches und Sicherheitsupdates endet, haben Anwender, die den Wechsel nicht vollziehen, ein Problem: Werden neue Sicherheitslücken bekannt, könnten Viren und andere Schadsoftware diese ausnutzen und so Zugriff auf den Computer erlangen. Besonders im Geschäftsumfeld stellt das eine erhebliche Unsicherheit und – wie die Erfahrung zeigt – eine reale Gefahr dar.

Im Oktober 2013 wird Windows XP bereits 12 Jahre alt, was für Betriebssystem ein stattliches Alter darstellt. Auch wenn die Software auch weiterhin wie in den Jahren zuvor funktionieren wird: eine Umstellung ist trotzdem mehr als ratsam, wenn auch in Zukunft die Sicherheit des eigenen Computers gewährleistet sein soll.

Somit stellen mit Windows XP ausgestattete Notebooks eine nicht zu unterschätzende Bedrohung für Ihr Unternehmen dar. Hacker, die in unzureichend gesicherte Systeme eindringen wollen, wissen, dass Windows XP nicht mehr aktualisiert wird, und suchen gezielt nach solchen PCs

Nicht vergessen: Nutzen Sie Microsoft Office 2003, sollten Sie ein Upgrade auf das neue Office in Betracht ziehen, da der Support für Microsoft Office 2003 zeitgleich mit dem Support für Windows XP eingestellt wird: am 8. April 2014.

 

Aktuelle Software ist der Schlüssel zu mehr Sicherheit.

 

Gerne helfen wir Ihnen bei dem Umstieg auf aktuelle Betriebssysteme.

Wir stehen Ihnen mit passenden Lösungen zur Seite